Wodurch unterscheiden sich Dunken und Helle Schokolade

Wodurch unterscheiden sich Dunken und Helle Schokolade

02. Mai 2024 / Fabio Klein
Schokolade ist eine der beliebtesten Süßigkeiten weltweit und kommt in vielen verschiedenen Varianten und Geschmacksrichtungen vor. Eine der bekanntesten Unterscheidungen ist die zwischen dunkler und heller Schokolade. Dunkle Schokolade wird oft als gesünder angesehen und hat einen stärkeren Geschmack, während helle Schokolade milder und süßer ist. Doch was sind eigentlich die Unterschiede zwischen den beiden Schokoladensorten? In diesem Text werden wir uns mit dieser Frage beschäftigen und die wichtigsten Unterschiede zwischen dunkler und heller Schokolade herausarbeiten.

Fakten

  • Schokolade wird aus fermentierten Kakaobohnen hergestellt.
  • In Schokolade enthaltene gesunde Stoffe können das Denkvermögen fördern.
  • Die Azteken verwendeten das Wort "Kaka" für das heutige "Kakao".
  • Die erste feste Schokolade wurde im Jahr 1847 hergestellt.
  • Schokolade hat einen hohen Fettgehalt, aber dunkle Schokolade enthält mehr gesunde Stoffe als Milchschokolade.
  • Die Schweizer sind Weltmeister im Schokoladeessen mit fast 12 Kilogramm pro Jahr und Einwohner.
  • Der Name "Schokolade" kommt von der Bezeichnung "Kaka".

Zusätzlich

Schokolade ist eine der beliebtesten Süßigkeiten weltweit und hat eine lange Geschichte. Ursprünglich wurde sie von den Azteken verwendet und später von europäischen Eroberern nach Europa gebracht. Die Herstellung von Schokolade erfolgt durch Fermentierung von Kakaobohnen, gefolgt von Reinigung, Röstung und Mahlen in Schokoladenfabriken. Um den bitteren Geschmack des Kakaos auszugleichen, wird Zucker, Milchpulver und Vanille hinzugefügt, bevor alles in einer großen Mischmaschine verarbeitet wird. Je länger die Masse geschleudert wird, desto zarter und weicher wird die Schokolade. Es gibt auch weiße Schokolade, die aus Kakaobutter hergestellt wird.

Obwohl Schokolade einen hohen Fett- und Zuckergehalt hat, kann dunkle Schokolade auch gesunde Stoffe enthalten, die das Denkvermögen fördern können. Die Schweizer sind die größten Schokoladenliebhaber und verbrauchen fast 12 Kilogramm pro Jahr und Einwohner. Der Name "Schokolade" stammt von der ursprünglichen Bezeichnung "Kaka".

Wie wird Schokolade hergestellt?

Schokolade wird durch Fermentierung von Kakaobohnen hergestellt, gefolgt von Reinigung, Röstung und Mahlen in Schokoladenfabriken. Zucker, Milchpulver und Vanille werden hinzugefügt, um den bitteren Geschmack des Kakaos auszugleichen, bevor alles in einer großen Mischmaschine verarbeitet wird.

Ist Schokolade ungesund?

Schokolade hat einen hohen Fett- und Zuckergehalt, aber dunkle Schokolade enthält auch gesunde Stoffe wie Vitamine. Kinder sollten jedoch nicht zu viel davon essen, da der Fettgehalt einer Tafel Milchschokolade fast die Hälfte dessen ist, was sie täglich zu sich nehmen sollten.

Welche gesunden Stoffe sind in dunkler Schokolade enthalten?

Dunkle Schokolade kann Flavonoide enthalten, die Antioxidantien sind und helfen können, das Denkvermögen zu fördern. Außerdem kann sie auch Magnesium, Eisen und Kupfer enthalten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der genaue Gehalt dieser gesunden Stoffe von der Art und Marke der Schokolade abhängt.

Wie viel Schokolade sollten Kinder essen?

Kinder sollten nur in Maßen Schokolade essen, da sie einen hohen Fett- und Zuckergehalt hat. Die American Heart Association empfiehlt, dass Kinder im Alter von 2-18 Jahren nicht mehr als 25 Gramm Zucker pro Tag zu sich nehmen sollten. Eine Tafel Milchschokolade kann jedoch bis zu 30 Gramm Zucker enthalten, was fast das Tageslimit für Kinder ausmacht. Eltern sollten daher darauf achten, dass ihre Kinder nicht zu viel Schokolade essen und sie gelegentlich als besondere Leckerei anbieten.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dunkle und helle Schokolade hauptsächlich durch den Gehalt an Kakaomasse und Zucker unterschieden werden. Dunkle Schokolade enthält im Vergleich zu heller Schokolade eine höhere Konzentration an Kakaomasse und weniger Zucker, was ihr einen intensiveren Geschmack und eine dunklere Farbe verleiht. Helle Schokolade hingegen ist süßer und hat einen geringeren Anteil an Kakaomasse. Die Unterschiede in der Herstellung und den Inhaltsstoffen führen auch zu Unterschieden im Nährwert und in den gesundheitlichen Auswirkungen. Dunkle Schokolade kann aufgrund ihres höheren Kakaogehalts mehr gesunde Stoffe wie Antioxidantien enthalten, während helle Schokolade in der Regel mehr Zucker und Fett enthält. Letztendlich ist es jedoch eine Frage des persönlichen Geschmacks, welche Schokoladenart bevorzugt wird.
Fabio Klein
Fabio Klein ist Autor des Magazins kinder-aktuell.de. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen alle relevanten Themen rund ums Kind vor.

Neu im Magazin

Woran erkennt man ADHS bei Kindern

Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist eine weit verbreitete neurologisc...

Was sollte man Kindern beim Erbrechen geben?

Erbrechen ist ein häufiges Symptom, das bei Kindern auftreten kann. Es kann verschiedene Ursach...

Welches Kinderfahrrad für welche Größe

Kinderfahrräder sind mehr als nur Spielzeuge; sie sind Fahrzeuge, die Kindern die Freude am Rad...

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.