Was sind Helikopter Eltern?

Was sind Helikopter Eltern?

10. Mai 2024 / Andreas Kirchner

Wer selber Kinder hat oder aber auch welche betreut hat diesen Begriff bestimmt schon einmal gehört . Helikopter oder auch Hubschrauber Eltern. Aber was meint man eigentlich damit und wofür steht dieser Begriff?

Helikopter Eltern ist ein Wort für einen Erziehungsstil und das sind Eltern, die wie ein Helikopter um ihre Kinder kreisen. Diese Eltern sind meist ängstlich um alles was ihr Kind tut oder tun könnte und haben einen sehr starken und ausgeprägten Fürsorge Drang.

Die Kinder werden oftmals in allem gebremst und die Eltern mischen sich in jede Angelegenheit ein, aus Sorge, dass Kind könne ohne sie eine falsche Entscheidung treffen.

Welches Verhalten zeigen Helikopter Eltern auf ?

Es gibt viele Verhaltensweisen die Helikopter Eltern an den Tag legen. Und Fürsorge ist natürlich auch gerade in den ersten Jahren nichts schlechtes. Aber auch sollten die Kinder lernen können, dass ihre Eltern für sie da sind, wenn sie gebraucht werden und nicht kontinuierlich ihnen Entscheidungen abnehmen.

Denn wenn Fürsorge in eine Überfürsorge ausartet, hilft es den betroffenen Kindern kein Stück. Eher das Gegenteil.

Hier haben wir ein paar Beispiele der Helikopter Eltern:

  • Das Kind wird überall hin chauffiert und wieder abgeholt, obwohl der Weg alleine machbar ist. Im schlimmsten Fall bleibt das Elternteil gleich dort und wartet bis z.B der Sport zu Ende ist.
  • Das Kind bekommt alles was es möchte und jeder Wunsch wird von den Lippen abgelesen
  • Die Eltern entscheiden mit wem das Kind befreundet ist und wer nicht dazu passt.
  • Das Kind steht immer im Mittelpunkt, Zeit außerhalb der Elternschaft gibt es kaum noch
  • Der Tagesablauf wird komplett von den Eltern gesteuert und auch die Nachschulischen Aktivitäten müssen abgesprochen werden
  • Schulische Leistungen werden penibel überwacht und der Lehrer auch öfters mal befragt
  • An das Kind werden sehr hohe Ansprüche gestellt, die Eltern wollen, dass es mal erfolgreich wird
  • Euer Kind klettert am Klettergerüst. Die Eltern greifen schon frühzeitig ein, das Kind könnte ja herunterfallen und sich wehtun
  • Auf Spielplätzen tobt das Kind nicht frei, sondern die Eltern sind bei jedem Schritt dabei.

 

Was für Folgen hat dieser Erziehungsstil bei den Kindern?

Es gibt einige Charaktereigenschaften die Kinder aufweisen, wenn die Eltern immer um es herumlaufen.

Die meisten von Ihnen sind weniger sozial kompetent, dass liegt daran, dass Kontakte zu Gleichaltrigen Kinder nicht stark gefördert werden und die Kinder von Helikopter Eltern oftmals nur auf die Eltern fixiert sind.

Oftmals haben die Kinder auch Probleme ihre eigenen Bedürfnisse anderen Gegenüber zu äußern, das sie auf ihre Bezugspersonen so fixiert sind und bei denen meist nicht Fragen muss , sondern sowieso alles bekommen.

Auch die Eigeninitiative lässt im Laufe der Jahre schleifen, klar, es ist ja auch alles einfacher wenn die Eltern es für einen erledigen.

Wie kann man sein Verhalten als Helikopter Eltern dauerhaft ändern?

Den meisten Eltern ist es bewusst, dass sie ihr Kind zu sehr einengen und es auch mal los und vor allem alleine machen lassen müssen.

Aber die Ängste und Sorgen abzuschütteln ist gar nicht so einfach wie es klingt.

Man muss schauen, dass man auf der gedanklichen Ebene sich eingesteht, dass man Kinder natürlich beschützen muss aber auch ihre Fähigkeiten fördern und das Beste aus ihnen rausholen sollte.

Und auch die Emotionale Rolle spielt hier eine sehr wichtige Rolle. Denn loslassen und vor allem lernen mit den eigenen Ängsten abzuschließen kann ein langer Lernprozess sein.

Viel mehr sollte man die Liebe und Fürsorge im richtigen Maß anwenden. Denn das ist eine tolle Basis um eine gute und vertraute Beziehung mit seinen Kindern aufzubauen und diese auch zu erhalten.

Wenn das Kind den Eltern und andersrum vertrauen kann, können Probleme, Ängste und Sorgen schnell angesprochen und gemeinsam gelöst werden.

Die Balance macht die gute Erziehung aus und ein bisschen von jedem Erziehungsstil schadet ja nicht….

Andreas Kirchner
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins kinder-aktuell.de. Auf unserer Seite stellen wir Eltern jede Menge Infos, Tipps, Ratgeber und Produktempfehlungen für Kinder vor. Alles was Sie über Kinder und deren Erziehung wissen sollten haben wir Ihnen hier ausführlich zusammengestellt.

Neu im Magazin

Woran erkennt man ADHS bei Kindern

Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist eine weit verbreitete neurologisc...

Was sollte man Kindern beim Erbrechen geben?

Erbrechen ist ein häufiges Symptom, das bei Kindern auftreten kann. Es kann verschiedene Ursach...

Welches Kinderfahrrad für welche Größe

Kinderfahrräder sind mehr als nur Spielzeuge; sie sind Fahrzeuge, die Kindern die Freude am Rad...

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.