Wie oft sollte ein Kind das Tablet oder Handy nutzen dürfen?

Wie oft sollte ein Kind das Tablet oder Handy nutzen dürfen?

Es gibt fast nichts, was für Kinder interessanter ist, als das Leuchten und Blinken eines Handys, Fernseher oder Tablets. Und das fängt schon im Babyalter an. Kaum hat man den Fernseher an, werden alle Augen auf ihn gerichtet. Können die Kinder krabbeln oder sogar laufen, wird auch gerne mal das Handy der Eltern stibitzt.

Aber warum ist es so interessant? Weil es verboten ist? Ab wann dürfen Kinder eigentlich digitale Medien nutzen und vor allem wie lange ist die richtige Dauer. Das alles erfahrt ihr in unserem Beitrag.

Was sind digitale Medien?

 

 

Digitale Medien werden heutzutage auch umgangssprachlich „Neue Medien“ genannt. Darunter versteht man alles was digital codiert ist.

Hier ein paar Beispiele für digitale Medien, die Kinder kennen und auch manchmal gerne nutzen:

 

-Digitales Fernsehen

-Konsolenspiele

-Tablet

-E Book

-Digitales Fernsehen

-Computerspiele

-Internet

Wie lange sollten Kinder höchstens am Tag mit einem Handy / Tablett verbringen?

Und auch hier gilt wieder unser gern genutzter Satz: Jedes Kind ist anders und man muss selber schauen, wie man das am besten mit dem eigenen Kind umsetzt.

Grundsätzlich gibt es ein paar kleine Richtlinien, an die man sich versuchen kann zu halten. Hier wird alles nach dem Alter aufgelistet.

Angefangen bei Babys/Kleinkindern von 0-3 Jahren: Diese sollten nach Möglichkeit noch gar kein Fernsehen schauen oder am Tablet spielen. In der Altersgruppe eignet es sich besser, dem Kind viele Bilderbücher vorzulesen oder eventuell ein Hörspiel vorzuspielen. Denn die ganzen Aktionen im Fernsehen oder auch am Handy sind noch zu viel und werden meist auch gar nicht richtig verstanden. Oftmals überfordert es die kleinen eher.

Altersgruppe 3-6 Jahre: In dieser Altersgruppe werden die Zügel ein klein wenig gelockert. Natürlich ist es auch hier noch besser Bücher zu lesen oder Hörspiele zu hören aber es spricht auch nichts dagegen, wenn das Kind mal eine halbe Stunde fernsieht oder ein paar Spiele auf dem Tablet spielt. Es sollte sich wie bei allen aber in Maßen abspielen.

Kinder vom Grundschulalter bis 10 Jahre: Hier ist das ganze schon wieder etwas offener. Die Kinder in der Altersgruppe verstehen alle Zusammenhänge und können daher auch mal eine gute Stunde Fernsehen oder an einer Konsole verbringen. Man sollte aber auch hier das Vorlesen oder sogar Lesen lernen nicht außer Acht lassen, denn dadurch lernt man sehr viel für die Schule und das weitere Leben.

Bei allen Altersgruppen gilt:

 

 

Alles nur in Maßen! Es gibt natürlich Tage, da ist es kalt und es regnet und man mag gar nicht zum Spielen raus gehen – dann ist es einfacher sich einen Kuscheltag auf dem Sofa mit Fernsehen zu gestalten. Wenn das die Ausnahme ist, dann ist das völlig okay. Im Sommer, wenn es heiß ist und die Freibad Saison beginnt wird man dafür wahrscheinlich kaum Fernsehen, weil sich mit Kindern der meiste Tag dann draußen abspielt.

Und auch mal einen Kinofilm mit einem größeren Kind sehen ist gar kein Problem. Die Menge macht es aus. Und so lange das Kind auch noch gerne andere Sachen macht, wie lesen oder puzzeln oder Sport und nicht nur vor dem Fernseher sitzen möchte ist alles in einem grünen Bereich.

Warum sollte man nicht zu viel Fernsehen?

Es gibt einige Studien die gemacht wurden, wo es sich gezeigt hat das Kinder die zu viel fernsehen bei einigen Dingen mehr Schwierigkeiten hatten, als die Kinder, die kaum bis gar keine digitalen Medien genutzt haben.

Einige dieser Probleme waren z.B:

  • Lernschwierigkeiten
  • Verhaltensauffälligkeiten wie z.B Hyperaktivität
  • schlechtere sprachliche Entwicklung, da man beim Fernsehen ja nur zuhört und nicht kommuniziert
  • Schlafstörungen oder auch Einschlafprobleme
  • Spätfolgen wie Übergewicht, weil man zu wenig Bewegung hat
  • Soziale Schwierigkeiten

Welche Fernsehsendungen oder Apps sind geeignet für Kinder?

Wenn ihr eurem Kind den Zugang von Apps, Tablets oder auch Fernsehen erlaubt, dann solltet ihr darauf schauen, was das Kind guckt oder spielt. Es gibt einige Sendungen oder Apps die empfehlenswerter als andere sind.

Hier mal eine Liste für Medien wo die Kinder etwas lernen und trotzdem Spaß haben:

  • Das Sandmännchen
  • Märchen oder Tierfilme
  • Die Sendung mit der Maus
  • Die Sesamstraße
  • Serien mit Liedern für Farben, Zahlen oder Buchstaben lernen
  • Sichere Apps wie Toggolino die überwacht werden können und nach Alter sortiert sind
  • Conny

Tipp:

Schaut unbedingt, dass eure Kinder durch das Fernsehen nicht überfordert sind. Kinder werden nicht von alleine sagen, dass ihnen das zu viel ist. Hier muss man als Elternteil dabei sein und sein Kind beobachten. Stellt ihr fest, dass euer Kind sich die Ohren zu hält, an seinen Fingern knabbert oder sich sogar die Augen zu hält, ist das ein Zeichen, dass es dem Kind noch zu viel ist. Experten empfehlen sogar Kinder nicht alleine fernsehen zu lassen, um ihnen Fragen zu beantworten und Ängste zu nehmen.

Andreas Kirchner

Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins kinder-aktuell.de. Auf unserer Seite stellen wir Eltern jede Menge Infos, Tipps, Ratgeber und Produktempfehlungen für Kinder vor. Alles was Sie über Kinder und deren Erziehung wissen sollten haben wir Ihnen hier ausführlich zusammengestellt.

Alle Beiträge

Neu im Magazin

Sylt mit Kindern erleben

Sylt ist eine Insel in Nordfriesland, die ein beliebtes Urlaubsziel für Familien mit Kindern is...

Die 6 sichersten Laufräder für eure Kinder

Ab dem ersten Moment, wenn Kinder herausgefunden haben wie man sich fortbewegt, sei es robben, kr...

Selbstbewusstsein von euren Kindern

Selbstbewusst sein bedeutet, dass man sich bewusst darüber ist was man kann und was seine ei...