Warum gibt es Muttertag - Für Kinder erklärt

Warum gibt es Muttertag - Für Kinder erklärt

25. Mai 2024 / Fabio Klein
Der Muttertag ist ein Feiertag, an dem wir unsere Mütter ehren und ihnen unsere Dankbarkeit für ihre Liebe und Unterstützung zeigen. Doch woher kommt dieser Tag und warum feiern wir ihn? Die Geschichte des Muttertags reicht zurück bis ins 19. Jahrhundert und ist eng mit dem Engagement von Frauen für Frauen- und Familienrechte verbunden. In diesem Essay werden wir untersuchen, warum es den Muttertag gibt und welche Bedeutung er hat.

Fakten

  • 👩‍⚕️ Ann Maria Reeves Jarvis pflegte die Verwundeten des Amerikanischen Bürgerkriegs und setzte sich für Familien und Frauenrechte ein.
  • 🗓️ Nach ihrem Tod machte ihre Tochter Anna Jarvis den Todestag ihrer Mutter zum Gedenktag und wollte alle Mütter ehren.
  • 📨 Anna Jarvis schrieb viele Briefe an wichtige Persönlichkeiten, um den Muttertag als offiziellen Feiertag zu etablieren.
  • 🇺🇸 Der Muttertag wurde 1914 offiziell als Feiertag in den USA anerkannt.
  • 🇨🇭 Seit 1917 wird der Muttertag auch in der Schweiz gefeiert.
  • 💐 Blumenverkäuferinnen und Schokoladenhersteller förderten den Muttertag in der Schweiz.
  • 🎁 Am Muttertag werden Mütter oft mit Blumen oder Pralinen beschenkt. 

Die Geschichte des Muttertags

Die Geschichte des Muttertags reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück und ist eng mit dem Engagement von Frauen für Frauen- und Familienrechte verbunden. Eine der wichtigsten Persönlichkeiten in diesem Zusammenhang war Ann Maria Reeves Jarvis, eine Aktivistin aus dem US-Bundesstaat West Virginia, die sich für die Verwundeten des Amerikanischen Bürgerkriegs und für Familienrechte einsetzte.

Nach ihrem Tod im Jahr 1905 wollte ihre Tochter Anna Jarvis nicht nur ihre eigene Mutter ehren, sondern alle Mütter. Anna Jarvis war davon überzeugt, dass die Mutter die wichtigste Person im Leben eines Kindes ist und dass sie unsere Dankbarkeit und Wertschätzung verdient.

Sie begann, Briefe an wichtige Persönlichkeiten zu schreiben und forderte sie auf, den Muttertag als offiziellen Feiertag zu etablieren. Mit ihrer Hartnäckigkeit und ihrem Engagement erreichte sie schließlich ihr Ziel: 1914 wurde der Muttertag als offizieller Feiertag in den USA anerkannt.

Der Muttertag verbreitete sich schnell in anderen Ländern, einschließlich Europa. In der Schweiz wurde der Muttertag erstmals 1917 gefeiert, nachdem Blumenverkäuferinnen und Schokoladenhersteller den Feiertag aktiv gefördert hatten.

Heute wird der Muttertag weltweit gefeiert, oft mit speziellen Bräuchen und Traditionen, die von Land zu Land unterschiedlich sind. Aber egal wo man sich befindet, der Muttertag bleibt ein wichtiger Tag, um unsere Mütter zu ehren und ihre Bedeutung in unserem Leben zu würdigen.

Was war der Hintergrund für die Einführung des Muttertags?

Der Muttertag geht auf das Engagement von Ann Maria Reeves Jarvis zurück, die sich für die Verwundeten des Amerikanischen Bürgerkriegs und Familienrechte einsetzte. Nach ihrem Tod wollte ihre Tochter Anna Jarvis nicht nur sie, sondern alle Mütter ehren und kämpfte dafür, dass der Muttertag als offizieller Feiertag anerkannt wird.

Wann wurde der Muttertag als offizieller Feiertag anerkannt?

Der Muttertag wurde 1914 offiziell als Feiertag in den USA anerkannt.

Wann wird der Muttertag in der Schweiz gefeiert?

In der Schweiz wird der Muttertag am zweiten Sonntag im Mai gefeiert, wie in vielen anderen Ländern auch. Seit 1917 wird der Muttertag in der Schweiz gefeiert, nachdem Blumenverkäuferinnen und Schokoladenhersteller den Feiertag aktiv gefördert haben.

Wie wird der Muttertag gefeiert?

Am Muttertag werden Mütter oft mit Blumen oder Pralinen beschenkt, und es ist üblich, ihnen zu danken und ihre Rolle in der Familie zu würdigen. In vielen Ländern gibt es auch spezielle Bräuche oder Traditionen, die mit dem Muttertag verbunden sind, wie zum Beispiel das Schenken von Karten oder Geschenken.

Was ist die Kritik am Muttertag?

Einige Menschen kritisieren den Muttertag als zu kommerzialisiert und argumentieren, dass er dazu beiträgt, bestimmte Gruppen von Müttern auszuschließen, wie zum Beispiel Alleinerziehende oder Mütter, die nicht biologisch mit ihren Kindern verwandt sind. Es gibt auch Kritik daran, dass der Fokus auf Mütter als Idealbild von Weiblichkeit und Muttersein stereotype Rollenbilder verstärkt.

Fazit

Der Muttertag hat eine lange und interessante Geschichte, die eng mit dem Kampf von Frauen für Gleichberechtigung und Familienrechte verbunden ist. Ursprünglich als Gedenktag für die Mutter von Ann Maria Reeves Jarvis gedacht, wurde der Muttertag von ihrer Tochter Anna Jarvis zu einem internationalen Feiertag ausgebaut. Während der Muttertag heute oft als Gelegenheit genutzt wird, um unseren Müttern zu danken und ihnen Aufmerksamkeit zu schenken, gibt es auch Kritik an dem Feiertag. Einige argumentieren, dass der Muttertag zu sehr kommerzialisiert ist und stereotype Rollenbilder verstärkt, während andere argumentieren, dass bestimmte Gruppen von Müttern ausgeschlossen werden. Trotz dieser Kontroversen bleibt der Muttertag jedoch ein wichtiger Tag, um unsere Mütter zu ehren und ihre Bedeutung in unserem Leben zu würdigen.
Fabio Klein
Fabio Klein ist Autor des Magazins kinder-aktuell.de. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen alle relevanten Themen rund ums Kind vor.

Neu im Magazin

Die besten 8 Pop-it Spielzeuge für Kinder

Schon im Jahre 1975 erfanden Familie Coster sehr viele Spiele, darunter auch den ersten Prototyp ...

Zeitumstellung Sommerzeit Kindern erklären

Hier sind einige Tipps, wie man einem Kind die Zeitumstellung auf die Sommerzeit erklären ka...

Die 7 sinnvollsten Regale fürs Kinderzimmer

Ein Regal ist eine sinnvolle Anschaffung, wenn man nicht jeden Tag Dinge suchen möchte. Ein ...

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.