Die 4 sichersten Kaminschutzgitter

Die 4 sichersten Kaminschutzgitter

Messer, Schere, Feuer, Licht, sind wir kleine Kinder nicht. Fast jeder hat dieses Sprichwort schon unzählige Male gehört.

Aber wie gefährlich Dinge wie Feuer z.B in Form eines Kamines eigentlich sind, das bedenkt man erst wenn man eigene Kinder hat.

Es gibt nichts was für Babys und Kinder anziehender ist, als ein Feuer.

Das flackern der Flamme, das leuchten der Farbe und die schöne angenehme Wärme, die der Kaminofen ausstrahlt müssen doch von den Kindern ausgetestet werden. Um das zu vermeiden, empfiehlt sich, vor allem bei kleineren Kindern der Kauf eines Kaminschutzgitters.

Denn selbst wenn ihr Kind versteht, dass es dort nicht ran darf, kann es trotz allem im Eifer des Spielens mit dem Geschwisterchen stolpern und in Richtung Kamin fallen. Und auch für Haustiere kann ein Kamin schnell gefährlich werden.

Wie sind Kaminschutzgitter aufgebaut?

Eigentlich ist das Prinzip der Kaminschutzgitter recht simpel. Sie sehen wie eine kleine Absperrung aus, meist sind sie aus Holz oder Metall gefertigt.

Die Größen sind je nach Hersteller variabel und können mehrere Meter lang sein.

Die Kaminschutzgitter werden mit einem gewissen Abstand zum Kamin einmal drum herum platziert und an beiden Seiten fest gemacht (entweder verschraubt oder geklemmt, je nach Patent).

Oftmals gibt es mittig vom Gitter eine Tür mit Kindersicherung, damit die Eltern auch zum Kamin kommen.

Es gibt die Absicherungen mittlerweile in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen.

Welche Materialien gibt es

Kaminschutzgitter bestehen aus unterschiedlichen Materialien.

Es gibt sie aus Holz gefertigt, diese sehen dann etwas aus, wie normale Laufgitter nur sind nicht komplett geschlossen, sondern offen zu verwenden.

Holz hat den Vorteil, dass das Gitter sich nicht so schnell aufwärmt und man sich die Hände nicht verbrennt.

Die Gitter aus Eisen sind auch von großer Beliebtheit, da sie sehr stabil und hitzebeständig sind.

Sie weisen oftmals eine längere Lebenszeit auf als andere Materialien.

Da die Eisengitter schwerer sind, kann man sie problemlos mit anderen Gitterteilen kombinieren.

Auch Stahl ist relativ beliebt, denn es ist handlicher und leichter zu tragen als Eisen.

Der Preis liegt hierfür eher im mittleren Preissegment.

Weiterer Kaminschutzgitter

Montage ohne Bohren?

Auch das funktioniert bei einigen Modellen und Herstellern. Diese bieten meist entweder ein Stecksystem mit Klickverschluss oder ein Klemmsystem an.

Das praktische ist, dass man dann nicht extra Bohren muss, sondern seine Möbelstücke einfach für die Halterung benutzt.

Jetzt kann man, wenn man möchte, dass Gitter jeder Zeit auf und ab bauen oder umstellen.

Fazit

Wenn man kleine Kinder oder Haustiere im Haus hat, sollte man das Geld in die Hand nehmen und den Kamin sichern. Denn es kann so viel passieren, wenn das Kind in den Kamin stürzt oder sich starke Verbrennungen zuzieht.

Wichtig! Lasst eure Kinder niemals unbeaufsichtigt, wenn der Kamin an ist, um sie vor den Gefahren zu schützen.

Andreas Kirchner

Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins kinder-aktuell.de. Auf unserer Seite stellen wir Eltern jede Menge Infos, Tipps, Ratgeber und Produktempfehlungen für Kinder vor. Alles was Sie über Kinder und deren Erziehung wissen sollten haben wir Ihnen hier ausführlich zusammengestellt.

Alle Beiträge

Neu im Magazin

Kinderdrehstuhl – die besten 4 für den Rücken der Kids

Spätestens im Vorschulalter oder aber im Schulalter fängt es an… Man benöti...

Windeleimer – die praktischsten und hygienischsten 3 von uns vorgestellt

Nehmen wir mal an, euer Kind trägt Windeln bis es ca. 4 Jahre alt ist. Dann habt ihr ungef&a...

Herdschutzgitter - Wir stellen die 4 meistgekauften vor

Kleine neugierige Kinder wollen gerne alles anfassen und ausprobieren was sie sehen und vorfinden...